Balea Rasieröl

10:00 4 Comments A+ a-

Hallo ihr Lieben,

vor einiger Zeit habe ich bei dm das Rasieröl der Eigenmarke Balea entdeckt und musste es unbedingt ausprobieren.

"Balea Rasieröl sorgt für eine besonders schonende und gründliche Rasur. Die Formel mit dem natürlichen 5-fach Pflege-Öl-Komplex ist ideal für die Rasur der empfindlichen Haut der Beine, Achseln und Bikinizone geeignet."


Inhalt: 75 ml
Preis: 2,95 €

Das Rasieröl kommt in einer kleinen Verpackung mit Pumpspender daher. Den Spender finde ich sehr praktisch, allerdings ist es in der Dusche mit öligen Händen manchmal etwas schwierig ihn zu betätigen.

Den Duft des Öls mag ich echt gerne, etwas schwierig zu beschreiben, aber es riecht etwas blumig, aber nicht zu intensiv. Meiner Meinung nach genau richtig. 

Das Öl wird in den Händen verteilt und dann auf die Haut aufgetragen. Dort hinterlässt es einen Ölfilm, der sich schützend auf die Haut legt. Man kann trotzdem problemlos rasieren und zusätzlich hat man das Gefühl, dass man seine Haut noch mit Feuchtigkeit versorgt.

Zuerst hatte ich Bedenken, dass sich das Rasieröl in den Rasierer festsetzt und dass die Klingen dann stumpf werden. Dies war zum Glück nicht der Fall, man spült den Rasierer nach Gebrauch einfach mit Wasser aus, was man ja eh bei einer Rasur mit Rasiergel/-schaum auch oft tut.


Fazit: Ich mag das Rasieröl echt gern, denn es pflegt die Haut und die Rasur kann ohne Probleme erfolgen. Das Einzige, was nicht ganz stimmt, dass man nur wenige Tropfen brauch. Ich muss mehrmals pumpen und deswegen ist das Produkt nicht gaaanz so ergiebig. Allerdings bin ich echt von dem Produkt begeistert, weil es mal was anderes ist und deswegen werde ich es mir bestimmt wieder nachkaufen.



Habt ihr bereits Erfahrungen mit Rasieröl?
Was sind eure Lieblingsprodukte in dem Bereich?


4 Kommentare

Write Kommentare
BEAUTYHIPPIE
AUTHOR
18. Juli 2015 um 17:52 delete

Wie passend! Das Zeug hat doch tatsächlich auch letzte Woche bei mir Einzug erhalten hihi.
Was ich davon halten soll wie ich aber noch nicht so sicher... habe die dumpfe Vermutung das wird eine Love-Hate-Beziehung mit uns :D
Das Gefühl was es nach der Rasur hinterlässt: ein Traum!! Aber die Rasur selber empfinde ich als nicht ganz so angenehmen gleitend und einfach als mit einem normalen ordentlichen Rasiergel... mal sehen was die nächsten Benutzungen sagen ;)
Liebe Grüße, Lara von www.beautyhippie.com

Reply
avatar
blowyour mint
AUTHOR
18. Juli 2015 um 19:16 delete

Hallo Lara, ich freue mich schon auf deine Review zu dem Produkt! Wie gesagt mag ich das Rasieröl echt gern, aber du hast schon recht, es ist etwas anders als mit normalem Rasiergel.
Liebe Grüße, Sophie

Reply
avatar
Tanja
AUTHOR
19. Juli 2015 um 14:14 delete

Ich kann das zum Teil nur unterschreiben. Finde die Idee auch klasse. Umgerechnet ist es allerdings der Wahnsinn, was es kostet. Babyöl oder sonstige Öle sind kostengünstiger und haben den selben Effekt. Und man kann ein neurales Öl nach Bedarf zum Bsp mit seinem Lieblingsduft versehen (wäre bei mir z Bsp reines Vanille Öl aus dem Spinnrad) Aber da man nicht immer alles an Duft im Hause hat... macht man eher selten, denke ich mal. Der Duft ist auch das, was mir am besten gefällt. Tropfen brauche ich auf trockener Haut mehr, als auf angefeuchteter übrigens. Und dann immer noch 10 - 12 Pumstöße pro Bein. Also sagenhaft schnell leer... Leider sind die Klingen nun auch schneller stumpf... :/

Reply
avatar
blowyour mint
AUTHOR
19. Juli 2015 um 23:22 delete

Hallo Tanja, schade, dass dir das Rasieröl nicht ganz so zusagt. Dass das Produkt nicht so ergiebig ist, hatte ich auch schon bemängelt. Ich wusste z. B. gar nicht, dass man auch normales Babyöl nehmen kann und das wäre sicherlich eine kostengünstige Variante. Also danke für den Tipp. :)
Liebe Grüße, Sophie

Reply
avatar